• Damen
  • Herren
  • Teens
  • Oberbekleidung
  • Hersteller
sicher einkaufen
zertifiziert
SSL-Verschlüsselung

Die Daten die Sie uns übermitteln werden mit einer 256-bit SSL-Verschlüsselung übertragen.

sicher bezahlen

Wäschelexikon von A-Z


Atmungsaktiv
Die Fähigkeit eines Textils, Feuchtikeit von schweißnasser Haut nach außen zu transportieren.

Außenträger(-BH)
Auch Dekolleté-BH genannt. Bei diesem BH sind die Träger außenliegend angebracht. So wird das Tragen von Oberbekleidung mit weiterem Ausschnitt ermöglicht.

Balconnet-BH
BH mit nach außen gesetzten Trägern und 3/4 Cups - teilweise mit kleinen Stützen oder Einlagen, um Brust und Dekolleté vorteilhaft zu betonen.

Batist
Sehr feines, glattes, luftdurchlässiges, weiches Gewebe aus Baumwolle oder Polyester in Leinwandbindung
Baumwolle
Staudenpflanze. Wird international in 3 Qualitäten eingeteilt:
1. USA Baumwolle
2. Indische Baumwolle
3. Ägyptische Baumwolle
Alle anderen Baumwollen werden jeweils einer dieser Gruppen zugeordnet.

Bügel
Halbrund geformte Stäbchen, werden auch Formbügel genannt. Sie bestehen fast immer aus dünnem Metall, das mit Plastik überzogen ist. Das Metall verhindert eine Verformung durch die Körperwärme.

Bügel-BH
Der Bügel ist in den BH eingenäht. Er stützt, hebt und formt die Brust. Besonders geeignet für größere Cups.

Bustier
Oberteile in halblangen oder taillenlangen Variationen. Mit oder ohne Büstenschnitt.

Camisole
Weit geschnittenes, körperfernes Hemd, meist mit schmalen Trägern und tiefem Rücken.

Changeant
Schillernder Stoff mit verschiedenfarbigen Garnen in Kette und Schuss, wechselt seine Farbe je nach Lichteinfall oder Blickwinkel.

Chemiefaser
Synthetisch:
Grundsubstanz zur Herstellung von synthetischen Fasern sind Steinkohle, Erdöl und Erdgas. Man spricht auch von anorganischen Stoffen.
Zellulosische:
Grundbaustoff ist hier die Zellulose, die aus Holz oder Baumwoll-Linters (kurze Faser des Baumwollsamens) gewonnen wird.

Cup
Büstenschale am BH. Kann gemoldet (=vorgeformt) oder genäht sein.

Cupgröße
Die Büstenschalen am BH sind je nach Größe in Buchstaben von A Cup (klein) bis G Cup (extragroß) festgelegt.

Dekoletté-BH´s
Auch Außenträger-BH genannt. Bei diesem BH sind die Träger außenliegend angebracht. So wird das Tragen von Oberbekleidung mit weiterem Ausschnitt ermöglicht.

Dessous
Französich für "darunter". Im allgemeinen bezeichnet man mit Dessous feine, zarte, tranzparente Damenunterwäsche. Ausdruck wird heutzutage aber auch allgemein für Damenunterwäsche verwendet, da er eleganter und reizvoller klingt.

Elastan
Sammelbegriff für elastische Fasern, z.B. aus Polyurethan. Sie sind dehnfähig und haben außerdem eine hohe Rücksprungkraft. Sprich: Die Fasern leiern nicht aus.

Faser
Rohstoffe textiler Produktion. Man unterscheidet zwischen:
Naturfasern (pflanzliche oder tierische Herkunft), z.B. Wolle, Baumwolle oder Seide
Chemiefasern
Filamente
Endlosfasern mit unbegrenzter Länge, die zu Garnen verarbeitet werden können.

Fond de Robe
BH mit angeschnittenen Trägern. Spitze kann bis in den Trägerbereich fortgesetzt werden, für eine modische, edle Optik.

Formbügel
Formbügel werden in den BH eingearbeitet, um die Büste von unten zu stützen. Es gibt unterschiedliche Materialvarianten und Festigkeiten der Formbügel - je nach Ansprüchen an die Funktionalität.

Gelträger
Sehr komfortable BH-Träger mit Silikonfüllung. Durch ihre Polsterung wirken sie entlastend und federn Druckstellen optimal ab.

Gemoldete Cups
Technische Varianten zur Herstellung der Cups ohne Nähte. Unter Einfluss von Hitze und Druck wird der Stoff dauerhaft in Büstenform gepresst. Besitzen keine Nähte, zeichnen sich nicht ab.

Hakenband
Wird auch Haftendband genannt. Bezeichnung für verstellbaren Verschluss im Rücken des BHs.

Hosen-Korselett
Korselett mit langem Beinansatz, formt die Oberschenkel.

Hüfthalter
Kombination aus Miederhose und Strumpfhalter. Starke Stützfunktion, sehr figurformend.

Jazz-Pant
Slip in Taillenhöhe mit hohem Beinausschnitt, auch französischer Beinausschnitt genannt. Bewirkt eine optische Verlängerung der Beine.

Korselett
Mieder-Einteiler aus elastischem Stoff, der zugkräftig, also stärker figurformend sein kann, oder leichter und dann nur sanft modellierend. Erhältlich als offenes Korselett mit Strumpfhaltern oder als Hosen-Korselett mit Schrittverschluss.

Korsett
Mieder, Hüfthalter, meist mit Magenstütze, hüft- und taillenformend, schwerer als ein Korselett, aus kräftigen, bi-elastischen Stoffen mit starkem Rücksprung.

Lasercut
Mit Hilfe eines stark gebündelten Lichtstrahls (Laser) können aus einem Stoff sehr exakte Muster geschnitten werden.

Lingerie
Kommt aus dem Französischen und bedeutet Wäsche. Lingerie wird als Sammelbegriff für feine Nacht- und Unterwäsche verwendet. Typisch sind feine weiße Baumwolle oder Leinen, zarte Stickereien und Spitzen.

Longline BH
Langer BH, der bis zum Hüftansatz reicht und den Nabel bedeckt.

Lycra
Markenname für Elasthanfaser von Invista

Mercerisieren
Benannt nach John Mercer. Er fand bereits vor rund 150 Jahren heraus, dass die mit Natronlauge behandelte Baumwolle in satteren Farben gefärbt werden kann und einen dauerhaft seidigen Glanz erhält.

Microfaser
Fasern und Fäden aus Polyester, Polyamid und Modal in einer besonders feinen Ausspinnung. Leicht, extrem fest und besonders weich, anschmiegsam und angenehm auf der Haut.

Maxi-Slip
Slip mit niedrigem Beinausschnitt und flachen Beinabschlüssen.

Meryl
Markenname für Polyamidfaser von Nylstar.

Midi-Slip
Slip mit gemäßigtem Beinausschnitt und flachen Beinabschlüssen.

Miederware
Hautenge Unterbekleidung, die formende und/oder stützende Funktion hat. Miederwaren können elastisch oder unelastisch sein.

Mini-Slip
Slip, der nicht ganz zum Beckenknochen reicht. Schmale seitliche Verbindung.

Minimizer-BH
BHs, die die Büste um mindestens eine Cupgröße verkleinern.

Naturfasern
Naturfasern (pflanzliche oder tierische Herkunft), z.B. Wolle, Baumwolle oder Seide

Panty
Miederhose, Schlüpfer aus formendem, elastischem Gewebe.

Polyamid
Polyamide sind makromolekulare Verbindungen. Die Eigenschaften sind je nach Verarbeitung unterschiedlich. Das Erscheinungsbild kann sowohl sehr fein (Microfaser), als auch grob, glänzend oder matt, glatt bis bauschig sein.

Polyurethan
Elastische Faser, besonders dehnfähig mit hoher Rücksprungkraft. Daher leiern die Fasern nicht aus.

Polyester
Synthetische Chemiefaser. Je nach Zusammensetzung und Ausspinnungsart lässt es sich zu Microfasern verarbeiten.

Push-up-BH
Außenträger-BH, der die Brust stark nach oben hebt. Meist mit Bügeln und Schaumstoff-Einlagen, die diesen Effekt unterstützen.

Raschelspitzen
Besondere Wirktechnik Motiv und ggf. Tüllgrund bestehen aus Maschen. Motive werden durch eingelegte Musterfäden gebildet, diese verlaufen in Querrichtung. Die Musterung wird umso ausdrucksvoller, je  mehr Fadensysteme verwendet werden. Raschelspitzen gibt es in elastischer und unelastischer Form.

Seamless
Bedeutet "nahtlos". Das Wäschestück hat keine Seitennaht oder einen flachen Kantenabschluss. Kneift nicht und zeichnet sich nicht unter der Kleidung ab.

Soft-Cup-BH
BH-Form ohne Bügel. Weniger stark stützend.

Spitze
Kommt aus dem Bereich der Stickerei. Spitze bezeichnet ein Fadengebilde mit einem Muster. Spitzen können mit der Hand, aber auch maschinell gefertigt werden.

Steg
Teil zwischen den Büstenteilen (Cups). Je höher der Steg, desto weniger ausgeprägt ist das Dekolleté und desto höher ist die Form- und Stützkraft.

Stickerei
Mit Nadel und Faden werden Textilien verziert. Dabei werden spezielle Stickgarne oder -zwirne durch den Stickboden bzw. Haftgrund gezogen.

String
Knappste Slipform mit einem schmalen Band oder Steg im hinteren Schnittbereich.

Tactel
Eine besonders hautfreundliche Feinfaser von Invista aus 100% Polyamid. Pflegeleicht und atmungsaktiv.

Tai
Taillenslip (=Slip, der in Taillenhöhe endet)

Torselet
Auch Longline-BH genannt. Langer BH, der bis zum Hüftansatz reicht und den Nabel bedeckt.

Textronic-Spitze
Weiterentwicklung der Jacquardtronicspitze mit plastischer Musterung. Die zweidimensionale Optik oder ein Stickereieffekt wird durch Auflegen von Musterfäden auf die Oberfläche der Spitze erzeugt.

Trenslo-Stäbchen
Biegsame Stäbchen, die zur Verstärkung oder Formgebung eingenäht werden. Werden in BHs, Corsagen und Einteilern eingesetzt.

Tüll
Gewebe mit einer wabenförmigen Lochstruktur, das auf einer sogenannten Bobinetmaschine (engl. Bobin=Klöppel, net=Netz) hergestellt wird.

Unterbrustweite
Wird ermittelt durch Ansetzen eines Maßbandes unmittelbar unterhalb der Brust. Gemessen in cm ergibt sich die BH-Größe, z.B. 70, 75 oder 80. Die Cupgröße, z.B. B,C oder D, wird durch die Differenz von Über- und Unterbrustweite ermittelt.

Viskose
Hautsypathische Faser auf Zellulose-Basis (Buchen- oder Fichtenholz), die auf chemischem Weg hergestellt wird. Besonderer Glanz und weicher Griff.

Wäschesäckchen
Schont empfindliche Dessousteile bei der Maschinenwäsche.

Webspitze
Gewebte Spitze, die aus einem Kett- und Schusssystem besteht. Durch das Verschlingen der Fäden miteinander entstehen die Muster. Es sind keine Maschen erkennbar. Webspitze gibt es in elastischer und unelastischer Form.

Zwickel
Trikoteinlage aus Baumwolle, die für ein komfortables Tragegefühl im Schrittbereich sorgt.

 

Der Inhalt dieser Seite wurde uns freundlichst von Playtex GmbH zur Verfügung gestellt. (www.Playtex.de)


 

Zurück
  • Willkommen zurück!
  • eMail-Adresse
  • Passwort
  • Newsletter
  • eMail-Adresse