• Damen
  • Herren
  • Teens
  • Oberbekleidung
  • Hersteller
sicher einkaufen
zertifiziert
SSL-Verschlüsselung

Die Daten die Sie uns übermitteln werden mit einer 256-bit SSL-Verschlüsselung übertragen.

sicher bezahlen

Dessous-Insel - Blog

21 Mai 2017

Charlize - Dessous von Rosa Faia

Wer elegante Dessous bevorzugt, ist mit der Serie Rosa Faia Charlize bestens ausgestattet. Diese Kollektion ist seit Februar 2017 erhältlich und ist eine Kombination aus floraler Stickerei auf Tüll und fein gemusterter Jacquard-Ware. Diese Symbiose aus den genannten Merkmalen verleiht den BH's, dem Body und den dazu passenden Unterteilen eine schicke, elegante Note. Die hochwertigen Materialien und die modernen, komfortablen Schnittformen machen diese Damenunterwäsche zu einem angenehmen täglichen Begleiter.

Der hochwertige Bügel-Body aus der Kollektion Charlize kombiniert die feminine, elegante Optik mit einer leichten Shape-Funktion. Dies zeigt das heutige Dessous Funktion und modischen Look auf wunderbare Weise vereinen.

Rosa Faia Charlize Bügel-Body 3467

19 Mai 2017

Magermodels wird in Frankreich der Kampf angesagt

Frankreich hat den Magermodels den Kampf angesagt und dafür schon im Jahre 2015 ein Gesetz erlassen. Nun verleiht Frankreich per Erlass diesem Gesetz Nachdruck. Mit sofortiger Wirkung müssen Models für die Teilnahme an Pariser Modeschauen oder auch für Foto-Shootings eine medizinische Bescheinung vorlegen. Diese Bescheinigung soll den allgemeinen Gesundheitszustand und den Body-Mass-Index (BMI) des Models beinhalten.

Der BMI soll dann im nächsten Schritt mit der Definition für Untergewicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) verglichen werden. Danach soll entschieden werden ob ein Model arbeiten darf oder nicht. Viele werden sich nun fragen wie hoch denn der BMI ist, welcher als Grundlage zur Entscheidung für die Arbeitserlaubnis in Frankreich herbeigezogen wird. In Frankreich wurde aber kein bestimmter BMI als Grenze festgelegt, denn die Modelagenturen haben dagegen Protest eingelegt. Doch wer in Frankreich ohne die notwendige medizinische Bescheinigung Models beschäftigt, muss mit einer Freiheitsstrafe von bis zu sechs Monaten und 75.000 Euro Geldstrafe rechnen.

Israel hat im Jahr 2013 schon Magermodels verboten und legte auch einen Mindest-BMI von 18,5 fest. Italien hat zusammen mit den Modeverbänden eine Grundsatzerklärung gegen Magersucht beschlossen. Weitere Länder wie Spanien und Großbritannien diskutieren zur Zeit über eine Einführung gewisser Rahmenbedingungen bezüglich Models.

Doch ob sich wirklich etwas ändert werden diese Rahmenbedingungen oder auch Gesetze wahrscheinlich nicht alleine bewirken. Letztendlich könnte der Designer oder die verantwortliche Marke, also der Modeschauveranstalter, entscheiden welche Models über den Laufsteg laufen. Gerade im Top-Fashion-Bereich wird dies aber wahrscheinlich nicht einfach sein, denn die meisten Marken oder Designer möchten ihre modischen Dessous oder schicke Oberbekleidung noch nach den langen bewährten Paradigmen auf dem Laufsteg präsentieren.

14 Mai 2017

Unterwäsche von Hanro - weiterer Preisträger in unserem Sortiment

Vor einigen Wochen berichteten wir das Simone Pérèle SIL Designer des Jahres 2017 ist. In unserem Sortiment befindet sich aber noch ein weiterer Preisträger dieses Design-Preises, hierbei handelt es sich um die Marke Hanro. Die Jury beschreibt die schweizer Firma folgendermaßen: "Eine beeindruckende Marke mit langjähriger Tradition und umfangreicher Expertise, die in den vergangenen Jahren außergewöhnliche Kreativität bewiesen hat". Weiterer ausschlaggebender Grund für die Nominierung sind die unverwechselbaren Wäschestücke welche aus dem Hause Hanro kommen. Dies würde durch stetig neue Entwicklungen und innovative Materialkreationen erreicht.

Im Jahre 1884 wurde der Hersteller (Hanro of Switzerland) von Unterwäsche, Nachtwäsche und Loungewear gegründet. Seit dieser Zeit hat Hanro in viele Länder expandiert und hat sich erfolgreich in der Welt für Unterwäsche, modische Wäsche für Damen und maskuline Herrenunterwäsche, etabliert.

14 Mai 2017

Starke Frauen und große Größen im Fokus von Modekampagnen

Starke Frauen und große Gößen rücken immer mehr in den Fokus von Modekampagnen. So nahm im letzten Jahr die US-Sportzeitschrift Sports Illustrated Ashley Graham auf das Cover der berühmten Swim Suit Issue. Damit war Ashley Graham das erste Pluse Size Model dem das gelang. Im Jahre 2016 war das genannte Model auch auf dem Cover der Cosmopolitan, ebenso ist Sie seit der 23.Staffel Jurymitglied der Sendung America's Next Top Model.

Die Erscheinung auf dem Cover der Swim Suit Issue wurde vielfach umjubelt und zeigte das wahre Schönheit keine Kleidergröße und Unterwäschegröße kennt. Nicht nur im Bereich der Zeitschriften kann man diesen Trend erkennen, auch in der Fernsehwelt ist dieser Trend angekommen. So hat RTL2 seit dem Jahr 2016 die Casting-Show "Curvy Supermodel" zur Primetime im Programm. Dieses Jahr wird die 2.Staffel im Sommer ab Juli wieder im Fernsehen ausgestrahlt. Vor wenigen Tagen wurde auch bekannt gegeben, dass Sarah Lombardi als Moderatorin im Backstage-Bereich ein Teil der Show wird.

All dies zeigt das starke Frauen sich durchsetzen und dies vom Modemarkt und der Medienwelt wahrgenommen wird. Schon im Jahr 2000 hat die Seifenmarke Dove eine Werbekampagne veröffentlicht, welche ganz normale Frauen in Unterwäsche zeigte. Seit dieser Zeit wird die Taktung solcher Werbung immer höher, natürlich haben die Modemarken und die Hersteller von sexy Dessous erkannt das dies ein riesiger Markt ist.

Es werden also nun immer mehr Plattformen geschaffen auf denen sich starke Frauen präsentieren und Gehör verschaffen können. Doch letztendlich sollte das Ziel sein das jede Frau lernt den Körper, auch Männer, so zu akzeptieren wie er ist. Das ist natürlich nicht für jede Person ein einfacher Prozess und kann oftmals ein langer Weg sein. Doch meist liegt das Glück und die Zufriedenheit darin, dass man mit gewissen Dingen seinen Frieden schließt. Häufig ist das was man selbst als Makel bei sich ansieht, der reizvolle Blickfang für andere. Vielleicht sollten wir alle unsere Makel mit den Augen eines Philatelisten (Briefmarkensammler) sehen, denn aus der Sicht eines Philatelisten ist die Briefmarke mit einem Makel (z.Bsp. Druckfehler) die wertvollste.

01 Mai 2017

Aubade Dessous - mehr Luxus und mehr Basics

Verführerische Aubade Dessous stehen für Luxus, Erotik und Verführung. Der französische Dessous-Hersteller Aubade vergrößert sein Sortiment für den kommenden Winter 2017/18. Dabei soll das hochpreisige Luxus-Angebot und ebenso das Basic-Angebot ausgebaut werden.

Martina Brown, Directrice Générale Déléguée von Aubade in Paris und für das Brand Management zuständig sagt:"Wir bleiben ein Spezialist für französische Verführung, und Basics werden bei uns nie basic aussehen". Ein großer Erfolg für Aubade war die Kooperation mit Christian Lacroix. Eine zweite Kooperation für das Jahr 2018 ist geplant, in diesem Jahr findet auch das 60-jährige Firmenjubiläum von Aubade statt.

29 Apr 2017

Dessous - Kauf auf Rechnung

Viele Konsumenten kaufen nach wie vor gerne Produkte auf Rechnung, gerne auch sinnliche Dessous auf Rechnung. Eine Studie errechnete das 2016 "Bestellung auf Rechnung" einen Anteil von 30,5% des Gesamtumsatzes ausmachte. 106 Online-Händler aus verschiedenen Branchen wurden bei dieser Studie berücksichtigt.

Der zweite Platz,mit 20,2% Umsatzanteil, wird durch Zahlung mit Lastschrift eingenommen. Unterwäsche kaufen mit Paypal und natürlich kaufen allgemein mit Paypal rangiert mit 17,9% auf Platz 3. Eine weitere sehr beliebte und auch viel genutzte Zahlungsart ist mit 12,2%, nimmt damit Rang 4 ein, die Kreditkarte. Natürlich können Sie auch bei uns im Online-Shop den gewünschten BH mit Kreditkarte bezahlen. Aus dieser Studie geht hervor das Kauf auf Rechnung, Paypal und  die Kreditkarte zu den wichtigsten Zahlungsmethoden in einem Online-Shop zählen. Diese beliebten Zahlungsarten werden auch in unserem Online-Shop angeboten, somit können Sie bequem in unserem Shop stöbern und dann ihre bevorzugte Zahlungsweise wählen.

23 Apr 2017

Unterwäsche-Marke Sloggi soll sich von Konzernmutter Triumph emanzipieren

Sloggi, Marke für junge Damenunterwäsche und trendige Herrenunterwäsche, soll sich von der Konzernmutter Triumph emanzipieren. Hinter dieser Marketing-Offensive steckt Ludovic Manzon. Herr Manzon ist seit 2016 CEO von Sloggi und möchte die Eigenständigkeit vorantreiben. Der neue CEO von Sloggi kommt aus der Sportbranche, er hat viele Jahre für Puma und Nike gearbeitet. Sein Ziel ist, Sloggi soll sich von den anderen Wäschemarken abheben. In Zukunft soll es für die Marke das gleiche Look & Feel geben, quasi eine Symbiose aus Innovation, leichter Verrücktheit und positiver Power. Zur Zeit läuft auch ein Werbespot von Sloggi der die Thematik "leichte Verrücktheit" aufgreift und dem Konsumenten näher bringen soll. In dem Werbespot sieht man eine junge Frau, die stolz ihren bequemen Sloggi-BH präsentiert. Nun verteilt diese Frau weitere BHs an andere Frauen, da deren BHs zwicken und die verteilten Sloggi-BHs abhilfe schaffen. Zuletzt trägt sogar ihr Freund einen Sloggi-BH. Die Botschaft des Spots lautet: "Probier einfach mal einen Sloggi-BH und fühle dich wunderbar".

23 Apr 2017

OEKO-TEX® Made in Green wird die Zukunft sein

OEKO-TEX® wird vielen Verbrauchern ein Begriff sein, in diesem Zusammenhang vor allem der Standard 100 by OEKO-TEX®. Der Standard 100 by OEKO-TEX® prüft Textilien auf schädliche Inhaltsstoffe, eingeführt wurde diese Zertifizierung 1992. Mit seiner sehr langen Erfahrung trägt dieser Standard zu einer hohen und effektiven Produktsicherheit für den Verbraucher bei. Eine Zertifizierung findet nur statt, wenn alle Bestandteile eines Wäscheartikels den geforderten Kriterien entspricht. Dies heißt, dass neben dem Oberstoff auch Nähgarne, Einlagen, Drucke usw. und nicht-textiles Zuberhör wie Knöpfe, Reißverschlüsse, Nieten usw. dem Standard entsprechen muss. Trigema Damenunterwäsche und Trigema Herren Unterwäsche entspricht z.Bsp. dem Standard 100 by OEKO-TEX®.

Seit 2015 gibt es auch die Zertifizierung MADE IN GREEN by OEKO-TEX®. Nun stellt sich die Frage: "Was ist MADE IN GREEN by OEKO-TEX®" überhaupt? Diese Zertifizierung ist ein nachverfolgbares Produktlabel, das nur für Textilien mit den folgenden Kriterien ausgestellt wird: Produziert aus schadstoffgeprüften Materialien, produziert in umweltfreundlichen Betrieben und produziert an sicheren und sozialverträglichen Arbeitsplätzen. Dies heißt also, dass man die Zertifizierung MADE IN GREEN by OEKO-TEX® nur erlangen kann, wenn man auch Standard 100 by OEKO-TEX® und STeP by OEKO-TEX®(steht für eine nachhaltige und sozial verantwortliche Produktion) zertifiziert ist.

Georg Dieners, seit Anfang 2015 Generalsekretär bei dieser Initiative, ist der Meinung das MADE IN GREEN by OEKO-TEX® die Zukunft ist. Denn die Thematik welche diese Zertifizierung überprüft (Schadstoffe, Nachhaltigkeit, sozial verträgliche Produktion) wird in naher Zukunft uns alle angehen, darin ist sich Herr Dieners sicher. Eigentlich sagt diese Zertifizierung aus, dass wir uns alle mehr Gedanken machen müssen, wie wir mit der Umwelt und den darin lebenden Menschen und Lebewesen umgehen.

23 Apr 2017

Dessous - Hersteller Susa erwirbt Harald Glööckler-Wäschelizens

Der Designer Harald Glööckler dürfte vielen ein Begriff sein, er ist bekannt durch seine Lifestyle-Marke Pompöös® die er auch über Teleshopping anbietet. Harald Glööckler entwirft schon seit über 25 Jahren unverkennbare, glamouröse Mode für die Dame. Sein Stil wird bestimmt durch Ziersteine, tolle Drucke, schmückende Nieten und eine exklusive Farbgestaltung.

Nun bringt Herr Glööckler auch eine eigene Wäsche-Kollektion für Damen auf den Markt. Hierbei tritt er eine Kooperation mit dem Damenwäsche-Hersteller Susa an. Susa hat die Vertriebslizens für die DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Russland erworben. Zusammen mit Susa entwirft der Designer Harald Glööckler modische Dessous und eine Bademodekollektion. Für Vertrieb, Produktion und Marketing ist der Miederwarenhersteller Susa verantwortlich.

Im Sommer 2017 sollen die ersten Wäscheteile erhältlich sein. Eine Dirndl-Wäschekollektion soll dabei den Startschuss geben, diese enthält natürlich auch schicke Wiesn-BHs. Die Kollektion soll auch durch Shaping-Artikel bereichert werden. Mehr Informationen werden von den Verantwortlichen noch nicht verraten. Jedenfalls dürfen die Damen gespannt sein und sich auf die neuen Kollektionen des Designers freuen.

20 Apr 2017

Simone Pérèle Dessous erhalten SIL Designer-Preis 2017

Simone Pérèle SIL Designer des Jahres 2017

Der Salon International de la Lingerie de Paris (SIL) ernennt im Rahmen seiner Show das französiche Label Simon Pérèle zum Designer des Jahres 2017.

Als Grund für die Auszeichnung nennt der SIL die Kombination aus Know-how und kreativem Mut. Diese Eigenschaften hat Simone Pérèle seit der Entstehung im Jahr 1948 immer wieder unter Beweis gestellt.

Im Jahre 1968 orientieren sich die Produkte von Simone Pérèle an dem Bedürfnis der Frau von Emanzipation und Freiheit. So entwickelten Sie den ersten unsichtbaren, bügellosen BH bis zur Körbchengröße C. Die Körbchengröße C war zu dieser Zeit noch sehr selten. Dieses schöne, bequeme BH-Modell war dadurch schnell ausverkauft und war ein riesiger Erfolg für Simone Pérèle. Jede Frau wollte diesen neuen, bequemen BH besitzen und versuchte den schönen BH zu bekommen.

In den 80er Jahren folgten schließlich Strumpfhalter und der Balconette-Dekolleté BH, wieder ein toller Erfolg für Simone Pérèle. Modische Dessous werden nun als Mittel der Verführung genutzt und die Männer kommen ins Staunen und Schwärmen.

Dessous von Simone Pérèle die elegant, sexy, besinnlich und bequem sind, werden heute als Accessoires angesehen und die Frauen zeigen dies gerne unter transparenter Kleidung. Es gibt von Simone Pérèle sehr viele varianten an BH Formen, BHs ohne Bügel, T-Shirt BHs, trägerlose BHs, Push up BHs, Spacer Contour BHs und die viel geliebten eleganten Bügel-BHs. Jede Variante an BHs hat Ihre Trägerin gefunden, auch Unterwäsche die den Körper formt und strafft wird von Simone Pérèle erfolgreich hergestellt.

Das Traditionsunternehmen wird noch immer von der Familie geführt und das ist vielleicht das Erfolgsgeheimnis.

  • Willkommen zurück!
  • eMail-Adresse
  • Passwort
  • Newsletter
  • eMail-Adresse